Aus- / Fortbildung Familiengruppenleiter/-in

Die Familiengruppenleiterin / der Familiengruppenleiter führt verantwortungsbewusst und am Prinzip der Nachhaltigkeit ausgerichtet kindergerecht und erlebnisreich (Berg)Wanderungen und andere Aktivitäten mit einer Familiengruppe durch. Sie / er leiten die Familiengruppen in den Sektionen.

Wer Lust hat, in der Familiengruppenarbeit aktiv zu werden, meldet sich beim Sektionsvorstand / Ausbildungsreferent/-in. Die Grund-Ausbildung zum Familiengruppenleiter/-in erfolgt durch den Bundesverband; die Mitnahme von eigenen Kinder gehört dazu.

Erfahrungsgemäß ist die Ausbildung eine tolle Erfahrung und eine echte Bereicherung nicht nur für eure (zukünftige) Familiengruppenarbeit sondern auch für die eigenen Familienaktivitäten; sie bereitet euch optimal auf eure zukünftige Aufgabe als Familiengruppenleitung vor. Und: super ist es, wenn ihr als Familiengruppenleitung mindestens zu zweit seit.

Wenn ihr Fragen rund um das Thema Ausbildung habt, könnt ihr gerne Kontakt zu mir aufnehmen.

Fortbildungen sind alle 3 Jahre für Familiengruppenleitungen Pflicht. Hier gibt es die vielfältigsten Angebote von erlebnispädagogischen Angeboten wie z.B. „Auf Ronjas Spuren“ aber auch Fortbildungen für ältere Kinder/Jugendliche, die langsam an die bergsportlichen Bereiche herangeführt werden (z.B. Klettersteige oder Skitouren).

Zukünftig würden wir als Landesverband gerne auch eine anerkannte regionale Fortbildung pro Jahr anbieten. Soweit hierzu Interesse besteht, gebt mir bitte Bescheid.