Landeskader - Team Rheinland-Pfalz

Ab 2010 wird der Landeskader Rheinland-Pfalz unterteilt in einen A-Kader, einen B-Kader und ein Nachwuchsteam (nur Jugend C).

Für den Landeskader werden die besten männlichen und die besten weiblichen Kletterer jeder Altersklasse nominiert, sofern sie über das Potential verfügen, bei nationalen Wettkämpfen das Finale zu erreichen bzw. vordere Platzierungen zu belegen. Allgemein dienen nicht in erster Linie die reinen Ergebnisse, sondern vielmehr die Leistung in Relation zum Starterfeld der Entscheidungsfindung.

In der Gesamtsumme aller Kadermitglieder soll die Zahl 20 nicht überschritten werden.

Die Nominierung wird vorgenommen durch den Landestrainer, die Stützpunkttrainer und den Leistungssportreferenten.

Die Nominierung erfolgt jeweils zu Beginn eines Kalenderjahres für die Dauer einer Saison, ggf. können zur Mitte der Saison Athleten nachnominiert werden.



Zielsetzung

Der Landeskader soll die kontinuierliche Unterstützung von Kletterern/Kletterinnen aus Rheinland-Pfalz gewährleisten, die sich aus eigenem Entschluss heraus zum längerfristigen und auf das Ziel der Höchstleistung gerichtetem Engagement im Klettern entschlossen haben und den nachfolgenden Kriterien genügen.



Nominierungskriterien für den Landeskader

Entscheidend ist die Summe der zu erfüllenden Kriterien, wobei diese unterschiedlich stark gewichtet werden.



Formelle Kriterien, gültig für alle

  • Mitgliedschaft in einer Sektion des Landesverbands RLP des DAV
  • Besitz einer nationalen Startlizenz für diese Sektion
  • Abschluss einer Athletenvereinbarung, die bei Minderjährigen auch von den Erziehungsberechtigten unterzeichnet werden muss



Übergeordnete Kriterien, gültig für alle

  • Freude am Klettersport
  • Überdurchschnittliches Kletterkönnen / überdurchschnittliche Bewegungsqualität
  • Entwicklungspotential erkennbar in den Bereichen: Technik, Taktik, Psyche, Kondition, Motivation (wirklich besser werden wollen)
  • Leistungsentwicklung positiv
  • Leistungsbeständigkeit
  • Bereitschaft zur regelmäßigen Teilnahme am Stützpunkttraining und an den Lehrgängen, interessiert am Training / an den Trainingstheorien
  • Zielorientiertes, gut geplantes Training mit klaren Trainingsstrukturen, Periodisierung erkennbar
  • Bereitschaft, die persönliche Lebensführung, insbesondere im Hinblick auf körperliche Fitness und Gesundheit so zu gestalten, dass sie als Grundlage der sportlichen Entwicklung dienen kann
  • Disziplinfähigkeit (sportliches Verhalten bei Wettkämpfen, Pünktlichkeit, Kommunikation mit den Trainern…)
  • Fähigkeit, sich in die Kadergruppe zu integrieren
  • Bereitschaft, die Leistungsentwicklung der anderen Kadermitglieder zu unterstützen
  • Identifikation mit dem Kader, z.B. durch das Tragen der Kaderkleidung
  • Positive Einstellung zum Landesteam, entsprechende Darstellung des Landesteams in der Öffentlichkeit, insbesondere in den Medien
  • Bereitschaft zur Anerkennung der Autorität der Trainer
  • Bereitschaft zur regelmäßigen Wettkampfteilnahme
  • Sicheres Beherrschen der Vorstiegstechnik (Sowohl Klettern als auch Sichern)
  • Folgende Onsight-Fähigkeit, gemessen an Routen künstlicher Kletterwände (Schwierigkeitsgrade nach UIAA):

Alterskategorie

weiblich

männlich

Jugend C

7+

8-

Jugend B

7+/8-

8

Jugend A

8-/8

8+

Junioren

8-/8

8+

Senioren

8/8+

9-


Zusätzliche Kriterien für A-Kader

  • Erreichen des Finales bei nationalen Cups
  • Erreichen der Teilnahme an der DJM/DM
  • Siegchancen bei den Landesmeisterschaften in der jeweiligen Altersklasse, Treppchenplatz Minimalziel
  • Teilnahme an den Landesmeisterschaften der Damen/Herren (sofern das Alter erreicht ist)
  • Erreichen des Finales bei den Landesmeisterschaften der Damen/Herren (sofern das Alter erreicht ist)
  • Ambitionen, national bei den Damen/Herren zu starten (als A-Jugend/Junioren)
  • Entwicklung von Routine auf nationalen Wettkämpfen
  • Entwicklung von Eigeninitiative und Selbstständigkeit im Training: auf Regenerationszeiten achten, verletzungsvorbeugend trainieren, auch durch Ausgleichstraining und Dehnen
  • Zeigen von Professionalität (Sportliches Verhalten bei Wettkämpfen, sinnvolle Ernährung, Pünktlichkeit, Selbstständigkeit, …)



Zusätzliche Kriterien für B-Kader

  • Erreichen des Finales bei offenen Landesmeisterschaften
  • Ambitionen, auf Landesmeisterschaften bei den Damen/Herren zu starten (als A-Jugend/Junioren)
  • Entwicklung von Routine auf den Landesmeisterschaften
  • Positive Bewertung bei Sichtungslehrgängen / Probetrainings



Kriterien für das Nachwuchsteam

Im Nachwuchsteam sind diejenigen Kletterer, die die B-Kader-Kriterien weitestgehend erfüllen, aber zu jung sind die Verpflichtung eingehen zu können, auf den nationalen Wettkämpfen zu starten. (Insbesondere bei diesen Athleten werden die ggf. vorhandenen Ergebnisse von den Kidscups zur Entscheidungsfindung hinzugenommen).

Kontakt  |   Impressum